KLEINER Infoblog

Aktuelle Informationen aus unserem Unternehmen
Schriftgröße: +

WILLKOMMEN IM TEAM!

 Liebe Leserinnen und Leser,

zu Beginn dieses noch jungen Jahres durften wir eine neue Kollegin in der Verwaltung begrüßen: Frau Catarina Haberstroh. Sie ist als Assistenz des Vertriebsleiters tätig und wir freuen uns sehr, dass sie seit dem Start von 2022 zu KLEINER gehört und sich um die unterschiedlichsten Aufgabengebiete des Vertriebs kümmert.

Wir haben Frau Haberstroh ein paar Fragen zu ihrem Start bei KLEINER gestellt und sie ein wenig ausgequetscht. 😉 Nun wünschen wir viel Spaß beim Lesen:

1. Nochmals herzlich willkommen. Wie waren die ersten Tage bei KLEINER?

Die ersten Tage waren super, aber natürlich auch viel Input, mit neuen Eindrücken, Kollegen und Aufgaben verbunden. Jedoch kann ich sagen, die Nervosität zum Start wurde mir super genommen und ich habe mich gleich zu Beginn willkommen gefühlt. Die ersten Orientierungsschritte waren auch dank des umfangreichen Informationsmaterials sofort möglich. Der positive Eindruck, den ich bereits im Vorstellungsgespräch gewinnen konnte, wurde nur nochmal unterstrichen.

2. Wie kamen Sie auf die KLEINER GmbH?

KLEINER ist als Unternehmen ein Begriff in Pforzheim und dem Enzkreis. Als ich auf der Suche nach einer neuen Herausforderung war, habe ich ganz klassisch die Ausschreibungen auf der Homepage durchforstet, mich über die Social Media-Kanäle informiert und mich im Anschluss bewusst dafür entschieden eine Bewerbung zu starten.

3. Worauf freuen Sie sich am meisten in Ihrem neuen Job?

Am meisten freue ich mich darüber, dass mein Aufgabengebiet so viele unterschiedliche Themen umfasst, sodass auf keinen Fall Langeweile aufkommen und immer eine Herausforderung an die Türe klopfen wird. Es ist viel Spielraum gegeben, wodurch auch die Möglichkeit gegeben ist, eigene Ideen, Kreativität und Erfahrungen mit einzubringen – hier findet Individualismus definitiv ausreichend Raum.

4. Haben Sie bestimmte Ziele?

Für die erste Zeit ist mein oberstes Ziel eine saubere Einarbeitung mitgestalten zu können, um langsam und sicher in meinem neuen Aufgabengebiet ankommen zu können. Aber natürlich hoffe ich, auch an meinen Aufgaben, den Herausforderungen und gemeinsam mit KLEINER, wachsen zu können und zu dürfen.

5. Wenn Sie sich etwas bei KLEINER wünschen könnten, was wäre das?

Ich bin im Moment wunschlos glücklich – wie man so schön sagt. Jedoch schätze ich es sehr zu wissen, dass man sowohl bei den Kollegen, Vorgesetzten aber auch an extra eingerichteten Stellen immer ein offenes Ohr findet, für den Fall, dass sich daran mal etwas ändern sollte.

KOMMEN SIE MIT UNS
WIR SCHAUEN ZURÜCK: DAS FIRMENTURNIER 2011
Comment for this post has been locked by admin.
 

Kommentare